Reisebüro Sandner, 39435 Egeln - - Tiervermittlung


 

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

 

 




Tiere empfinden wie wir auch Freude, Liebe, Angst und Leiden, aber sie können das Wort nicht ergreifen. Es ist unsere Pflicht, als Stellvertreter zu wirken und denen, die sie ausnützen, niedermetzeln und foltern, zu widerstehen.

Sigmund Freud





Grausamkeit gegen Tiere ist eines der kennzeichnendsten Laster eines niederen und unedlen Volkes.

 
Alexander von Humboldt




Dass mir der Hund das liebste ist, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturm noch treu,  der Mensch nicht mal im Winde !

Franz von Assisi





                
"Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten” 

Christian Morgenstern




Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V.


 

Woran sollte man sich von der endlosen Vorstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

Arthur Schopenhauer

 

 

http://www.aktiontier.org/


 
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
 
Unbekannt




Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.

     Theodor Heuss



www.sos-animali-international.com

 
 
Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis
und kommen gelegentlich darauf zurück.”

Mary Bly





Ein Hund denkt: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich... sie müssen Götter sein. Eine Katze denkt: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich... ich muss ein Gott sein.

Unbekannt


Der Mensch ist nicht das Mass aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will !

Albert Schweizer
 
 



Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Einrichtung, jeder Art von Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.

Eric Gurney


 

www.pro-igel.de/

 


Ich habe des öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluß gekommen, daß dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschiet; denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?

Walter Scott

 


Tierpsychologie- Ried

Niemand begeht einen größeren Fehler als jemand, der nichts tut, nur weil er meint wenig tun zu können.

Unbekannt



www.naturheilkunde-bei-tieren.de

       Ich fand heraus, daß einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft
eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

Doris Day






 

 Es werden mehrere Jahrtausende von Liebe nötig sein, um den Tieren ihr durch uns zugefügtes Leid heimzuzahlen!

Arthur Schopenhauer